www.cablemodem.ch
Geschichte

Der Anlass
Als die Antennenwälder auf den Dächern dichter wurden, die angebotenen Radio- und Fernsehprogramme weiter zunahmen, fassten ein paar initiative Walterswiler den Entschluss, eine Fernseh-Genossenschaft zu gründen und der breiten Öffentlichkeit alle Radio und TV-Programme kostengünstig via im Boden verlegtes Kabel anzubieten. Der grosse Vorteil wäre zudem, die störenden Antennenwälder auf den Dächern (und Estrich) zum Verschwinden zu bringen, was wiederum dem Ortsbild zugute käme. Das Angebot an Informationen könnte man stark erweitern und die Bild- und Tonqualität enorm steigern. Als Nachteil würden nebst den Kosten für den Netzaufbau lediglich die Arbeiten für das Verlegen der unterirdischen Kabel entstehen.

Die Gründung
Am 27.6.1986 war es soweit: Die Kabelfernseh-Genossenschaft Walterswil, im nachfolgenden nur noch KFGW genannt, wurde gegründet. Als Signallieferant konnte man die damalige Telekabel Zofingen AG gewinnen, von der man das Signal via Kabelfernseh-Genossenschaft Safenwil übernahm. Die Signalübergabe findet seit jeher in der Nähe der ehemaligen Poststelle Walterswil statt. Damit der Bevölkerung von Walterswil immer eine einwandfreie Bild- und Tonqualität gewährleistet wird, wurden seit der Gründung bis 1996 stolze Fr. 760’000 investiert - die spätere Netz-Modernisierung ist in diesem Betrag nicht eingeschlossen.

Erste Netz-Modernisierung 1999: Frequenzerweiterung auf 606 MHz
Durch den wachsenden Informationsbedarf und den zahlreichen neuen in- und ausländischen Radio- und TV-Programmen wurde bereits Ende des 20. Jahrhunderts eine erste Modernisierung fällig, welche rund Fr. 164’000 verschlang. Mit diesen Arbeiten wurde das KFGW-Netz auf 606 MHz (UHF-Frequenzbereich) ausgeweitet.

Zweite Netz-Modernisierung 2002: Einführung der Rückwegtauglichkeit
Der technische Fortschritt machte auch im 21. Jahrhundert nicht Halt - im Gegenteil. Mit Investitionen in Höhe von Fr. 30’000 wurde auf dem gesamten KFGW-Netz die Rückwegtauglichkeit eingeführt. Mit dieser technischen Umrüstung können seit diesem Zeitpunkt neu digitale Dienste wie der Internet- und Mailzugang Internet Hispeed, die digitale Telefonie, zahlreiche digitale Radio- und TV-Programme und anderes angeboten werden. Signallieferant ist heute die upc cablecom, wobei unsere Signaleinspeisung über hochwertige Glasfaserkabel erfolgt.

Die KFGW im Internet
Nach einer kurzen Planungsphase war es soweit: Am 29. März 2004 ging die KFGW unter der Webadresse http://www.kfgw.ch online. Nebst der umfassenden Angebotsvielfalt legten die Verantwortlichen sehr viel Wert auf Zusatzinformationen wie das korrekte Vorgehen bei Störungen oder etwa die Sicherheit im World Wide Web.

Dritte Netz-Modernisierung 2009/2010: Frequenzerweiterung auf 862 MHz
An der 23. Generalversammlung vom 27. Februar 2009 wurde einstimmig die Frequenzerweiterung von derzeit 606 MHz auf neu 862 MHz beschlossen. Dadurch ist es möglich, auch in Zukunft alle HDTV-Programme und interaktiven Angebote zu übertragen.

Seit 20. September 2010 ist das KFGW-Netz auch für DOCSIS 3.0 vorbereitet. Was bis zu diesem Zeitpunkt nur den Grossstädten vorbehalten war, ist ab diesem Zeitpunkt uneingeschränkt auch bei uns möglich: Fibre Power internet 50 + 100.

Ab Ende Oktober 2011 schaltet unser Signallieferant upc cablecom das on demand Portal auch für die KFGW-Walterswil auf. Somit wird es möglich, vom Wohnzimmersessel aus elektronisch Filme zu “mieten” oder bei einigen Fernsehanstalten verpasste Sendungen im Nachhinein nochmal anzusehen.

Von November 2011 bis Juni 2012 werden schrittweise zahlreiche Digitalsender durch die gleichnamigen HD-Sender ersetzt, wodurch das Sehvergnügen nochmals gesteigert wird. Je nach gewähltem Senderpaket sind dies im Juni 2012 bis zu 37 TV-Sender in HD-Qualität!

Unser Signalanbieter upc cablecom hat per 14.11.2012 die Grundverschlüsselung aufgehoben. Auf unserem modernen KFGW-Netz empfangen Sie somit Digitalsender in erstklassiger (HD-)Qualität bereits im Grundangebot - und dies in jedem Zimmer mit 3-Loch Dose, ohne zusätzliche Geräte und Karten.

2013  Während im Januar 2013 das neue digitale TV-Erlebnis Horizon startete, wurden mit den Changedays vom 19. Juni und 16. Oktober zahlreiche neue (HD-)Sender aufgeschaltet. Diesem grossen technologischen Fortschritt mussten einerseits immer wieder analoge Sender aus dem Grundangebot gestrichen werden. Im Gegenzug konnte das unverschlüsselte digitale Grundangebot laufend erweitert werden. Der technologische Fortschritt geht mit der Zeit.

2015  Erneut findet findet am 6. Oktober ein grosser Changeday statt. Ab diesem Zeitpunkt sind praktisch alle Fernsehprogramme  in bester HD-Qualität auf dem KFGW-Netz aufgeschaltet.

2016  Der langjährige Kassier und Technische Berater Rolf Gerber wechselt in den wohlverdienten Ruhestand. Der Vorstand wird mit neuen Mitgliedern wieder komplettiert.

 
Wie unsere Genossenschaft samt Vorstand aufgebaut ist, zeigen Ihnen unsere aktuellen Statuten.