www.cablemodem.ch
Störungsmeldung

Es gibt verschiedene Arten von Störungen, welche auch unterschiedliche Massnahmen erfordern.
 
Damit Sie möglichst schnell wieder in den Genuss unseres kompletten KFGW-Angebotes kommen, bitten wir Sie um Beachtung der nachfolgenden Checkliste zur schnellen Störungseingrenzung. Sollte sich dabei ein defektes Modem abzeichnen, kontaktieren Sie uns telefonisch - wir haben Ersatz am Lager, prüfen und tauschen es bei Bedarf direkt aus.
 

Bevor Sie hier nun weiterlesen, beachten Sie zuerst unbedingt Folgendes:

  • Hat vielleicht eine grössere Senderumstellung stattgefunden? Beachten Sie bei Bedarf die aktuellen News sowie die Sendertabellen auf den Seiten digital tv/radio.
     
  • Haben Sie die Sender anstelle einer Aktualisierung komplett neu eingestellt? Weiter unten finden Sie die notwendigen Installations-Parameter für das KFGW-Netz der Gemeinde Walterswil.
     
  • Bestimmte Zusatzdienste wie Video on demand / TV on demand etc. können nur bei folgenden Bedingungen genutzt werden:
    • Der Hausanschluss muss rückweg-tauglich sein
    • Der Multimedia-Adapter / der Receiver / der Recorder von upc cablecom muss im 3. Loch der Dose angesteckt sein (fahren Sie dazu auf unserer Titelseite auf die Anschlüsse der 3-Lochdose und Sie erfahren mehr)

Sie sehen, das KFGW-Netz wird laufend aktualisiert und zahlreiche Sender wechseln auf HD-Qualität. Ist Ihr Empfangsgerät also nicht auf dem aktuellen Stand, ist dies keine Störung. Sie brauchen lediglich eine Senderaktualisierung vorzunehmen. Weitere Informationen finden Sie auf unseren Seiten digital tv/radio sowie DigiCard. Sollten Sie damit nicht zurechtkommen, konsultieren Sie Ihre Bedienungsanleitungen oder kontaktieren Ihren Radio-/TV-Fachhändler in der Region, wo Sie die Geräte erworben haben.

 

Was genau ist von der Störung betroffen?

 

 

 

 

 

 

 

Fernsehempfang:  Kein Bild (statt Rauschen auch irgend eine Farbe möglich), gestörter Empfang

  • alle Kabel (Antenne und Strom) korrekt eingesteckt, auch die eines allfälligen DVD-/Video-Recorders?
     
  • Prüfen Sie ggf. auch den TV-Empfang des Recorders (dort sind ebenfalls alle Sender eingestellt)
     
  • Sind allenfalls nur UHF-Kanäle gestört (siehe Sendertabelle), kann auch Ihr Recorder daran schuld sein. In den meisten heimischen Wohnzimmer ist dieser in die Antennenleitung zwischen Wanddose und TV-Apparat geschlauft und sendet sein Programm (alle eingestellten Sender plus DVD/Video) auf einem UHF-Kanal. Bei vielen Geräten ist werkseitig der Kanal 36 voreingestellt, welcher jedoch oft im Bereich K30-40 änderbar ist (Bedienungsanleitung beachten). Da die KFGW mangels Kanäle auch in diesem Bereich Programme übertragen muss, können sich dadurch ungewollt Störungen ergeben.
     
    Abhilfe: Antennenkabel über ein Y-Stück direkt bei DVD/Video und TV einzeln anstecken. Den DVD/Video mit einem optischen Kabel oder vollbestückten Scart-Kabel (Euro-AV etc.) am TV-Gerät anschliessen und über die AV-Taste nehmen. Mehr Informationen entnehmen Sie bitte Ihrer Anleitung oder fragen Sie Ihren regionalen Fachhändler, wo Sie die Geräte erworben haben.
    Mit dieser Anschlussart geniessen Sie übrigens die beste Bild- / Tonqualität Ihres KFGW-Netzes!
     
  • Ist auch das Bild einer DVD / Videokassette von der Störung betroffen?
  • Ist die Störung auch bei Nachbarn feststellbar?
    • Falls nein, schauen Sie in Ihren Geräteanleitungen nach oder benachrichtigen Sie Ihren betrauten TV-Fachhändler.
    • Falls ja, telefonieren Sie dem WD-Störungsdienst Tel. 062 849 43 34.

 

 
Installations-Parameter für Digitalsender (inkl. DigiCard)

  • Nachfolgend die Angaben Digital tv infocard
    • Aktivierungscode: 300
    • Frequenz: 442 MHz oder 442’000 kHz
    • Network-ID: 43038
    • Modulation: QUAM64
    • Symbol Rate: 6’900

 


Radioempfang: 
kein Ton, gestörter Empfang

  • alle Kabel (Antenne und Strom) korrekt eingesteckt?
     
  • Funktionieren die anderen Komponenten einer HiFi-Anlage einwandfrei?
     
  • Sind alle Sender betroffen oder evt. nur einzelne Programmplätze?
    Wichtig: Dabei dürfen Sie keinesfalls mit Radios (Transistor, Auto) vergleichen, welche NICHT am KFGW-Netz angeschlossen sind. Diese Geräte empfangen nur terrestrische Radioprogramme (aus der Luft) und somit auf gänzlich anderen Frequenzen.
     
  • Ist die Störung auch bei Nachbarn feststellbar?
    • Falls nein, schauen Sie in Ihren Geräteanleitungen nach oder benachrichtigen Ihren betrauten Radio-Fachhändler.
    • Falls ja, telefonieren Sie dem WD-Störungsdienst Tel. 062 849 43 34.

 


Internetzugang hispeed: 
keine oder gestörte Onlineverbindung

  • Koaxialkabel (3. Loch der Antennendose), Kabel am Modem, Netzgerät, Verbindung zum Router/Hub/Switch und Computer richtig eingesteckt?
     
  • Prüfen Sie zuerst auch, ob wenigstens der Radio-/TV-Empfang funktioniert, was bei einem Netz-Totalunterbruch nämlich nicht der Fall wäre.
     
  • Modem-LED “Ready”:
    • Diese LED muss unbedingt konstant leuchten. Bitte auch die anderen LEDs gemäss Modemanleitung beachten!
    • Blinkt die LED “Ready” bzw. erhalten Sie eine IP-Adresse 192.168.100.x (Computer muss dazu unbedingt direkt am Modem angeschlossen sein!), erhält das Modem kein Internet-Signal. Die Ursache dazu kann entweder lokal bei Ihnen zuhause sein oder aber eine Störung genereller Natur sein. Fragen Sie doch einfach in Ihrer Nachbarschaft, welche natürlich auch hispeed-Kunde sein muss.
       
  • Computer mit Windows Vista/XP/2000: Startmenu, Ausführen, cmd eingeben, damit sich ein DOS-Fenster öffnet. Geben Sie nun in der Kommandozeile ipconfig /all ein. Es sollte dort eine IP-Adresse angezeigt werden.
     
  • Falls Sie keine IP-Adresse haben, können Sie’s mal mit dem Befehl ipconfig /renew versuchen.
     
  • Computer Apple / Mac: “über Desktop”, “Apple”, “über diesen Mac”, “weitere Informationen” gehen Sie auf “LAN-Settings”, wo Sie dessen Eigenschaften überprüfen können.
     
  • Modem-Reset: Strom- und Antennenkabel für einige Sekunden trennen. Nach dem Wiedereinstecken müssen Sie jedoch zuerst den Aufstartvorgang Ihres Modems abwarten, welcher einige Minuten in Anspruch nimmt (Ready-Anzeige beachten).
     
  • Prüfen Sie auch die Möglichkeit, einen anderen HiSpeed-Kunden zu fragen (Nachbar, Freund, Kollege).
     
  • Prüfen Sie ggf. auch, ob sich gar unbemerkt ein Virus oder ein Dialer installiert hat.
    Lesen Sie dazu bitte auch unsere Seite über die Sicherheit im Web.
     
  • Kommen Sie nach wie vor nicht weiter, kontaktieren Sie direkt die upc cablecom Hotline, Tel 0800 22 0800.
     
  • Sollte sich ein defektes Modem abzeichnen, kontaktieren Sie uns telefonisch - wir haben Ersatz am Lager, prüfen und tauschen es bei Bedarf direkt aus.

 


eMail: keinMailversand und/oder MailEmpfang möglich

  • Als erstes muss die Onlinetätigkeit geprüft werden. Siehe dazu das Kapitel oberhalb.
     
  • Im Mailprogramm muss die SMTP-Authentifizierung aktiviert sein. Informationen dazu finden Sie hier.
     
  • Prüfen Sie die Einstellungen in Ihrem Mailprogramm (Outlook: “Extras”, “Optionen”)
     
  • Funktionieren nur ausgehende Mails nicht, prüfen Sie die Einstellung “Post-Ausgangsserver”.
    Dies speziell dann, wenn Laptops in der Firma (am Firmen-LAN) und zuhause (am hispeed-LAN) verwendet werden. Meist lauten die Werte smtp.ihrefirma.ch, mail.ihrefirma.ch bzw. zuhause smtp.hispeed.ch .
     
  • Neuere Outlookversionen bieten Ihnen die Schaltfläche “Kontoeinstellungen testen”, was oft auch weiterhilft. Verlassen Sie sich aber nicht 100%ig darauf.
     
  • Senden Sie ein Testmail an die eMail-Adresse echo@switch.ch mit dem Betreff Testmail.
    Sobald dieses eMail aus dem Postausgang weg ist, erhalten Sie innerhalb der nächsten 2-3 Minuten ein automatisch generiertes AntwortMail von do_not_replay_to_this_address@switch.ch. Evt. muss erneut auf “senden/empfangen” geklickt werden. Funktioniert dieser Test, klappt es also wieder einwandfrei.
    Wichtig: Antworten Sie NIE auf dieses automatisch erhaltene AntwortMail mit dem Absender do_not_replay_to_this_address@switch.ch, welches etwas unüblich aussieht. Löschen Sie es einfach sofort.

 


Digital TV / Radio:
kein Ton oder gestörter Ton

  • alle Kabel (Antenne und Strom) korrekt eingesteckt? Auch die des zusätzlichen Digitalempfängers?
     
  • Funktionieren die anderen Komponenten (Radio) einer HiFi-Anlage einwandfrei?
     
  • Sind alle Sender betroffen oder evt. nur einzelne Programmplätze?
     
  • Trennen Sie den digital-receiver für kurze Zeit vom Strom- und Antennen-Netz (Reset).
     
  • Ist die Störung auch bei Nachbarn feststellbar?
    • Falls nein, schauen Sie in Ihren Geräteanleitungen nach oder benachrichtigen Ihren betrauten Radio/TV-Fachhändler mit Erfahrung im Bereich Digitaltechnik.
    • Falls ja, telefonieren Sie dem WD-Störungsdienst Tel. 062 849 43 34.
       
  • Sollte sich ein defektes Modem abzeichnen, kontaktieren Sie uns telefonisch - wir haben Ersatz am Lager, prüfen und tauschen es bei Bedarf direkt aus.

 


Digital Phone: kein Summton, kein Verbindungsaufbau möglich, keine ankommenden Gespräche etc.

  • Prüfen Sie erstmal, ob alle Kabel korrekt eingesteckt sind.
     
  • Funktionieren bspw. TV / Radio / HiSpeed korrekt?
     
  • Checken Sie anhand der Bedienungsanleitung im Kapitel “Fehlersuche”
     
  • Trennen Sie das Gerät für kurze Zeit vom Strom- und Digital-Anschluss
     
  • Kommen Sie auch so nicht weiter, rufen Sie die upc cablecom Hotline, Tel 0800 22 0800 an.
     
  • Sollte sich ein defektes Modem abzeichnen, kontaktieren Sie uns telefonisch - wir haben Ersatz am Lager, prüfen und tauschen es bei Bedarf direkt aus.